Fotobertls Photography
Fotografie-News by Fotobertl (Landschaft, Street, City, Natur- u. Makrofotografie)
Kontakt: mail-fotobertl@online.de Copyright 2019, www.fotobertl.de
Technik Museum Speyer Was kann man z. B. bei schlechtem Wetter fotografieren? Man geht z. B. ins Museum und fotografiert historische Sachen. Da ich ja schon zweimal im Technik-Museum in Sinsheim war, habe ich mir die Homepage vom Technik Museum in Speyer angesehen - was dort für den Besucher geboten wird. Besonders neugierig hat mich die „Raumfahrt Halle“ gemacht. Als ab ins Auto und die Zieladresse „Technik Museum Speyer“ ins Navi eingegeben. Eine gute halbe Stunde später war ich auch schon dort und musste zu meiner Verwunderung feststellen, dass das Parken - Gebührenpflichtig ist. Das Parken in Sinsheim ist kostenlos! Nach dem bezahlen, kommt man als erstes in die Halle mit Oldtimern, Feuerwehr-Autos usw. Wie auch in Sinsheim, werden dem Besucher tolle Autos aus den 1930er bis 1960er und vieles mehr ….. Das Video ist fertig!!! Weiter lesen….
25.12.2019
Statistische-Auswertung -bzgl. Nutzung versch. Objektive Ich wollte mal wissen, welche Objektive man im Jahresverlauf auf der Kamera hat? Wenn man Schätzen müsste, mit welchem Objektiv man über das Jahr verteilt am meisten unterwegs ist, schätze ich, würde man leicht daneben liegen. Daher habe ich eine statistische Auswertung mal abgebildet und in Prozenten dargestellt. Das zeigt einem auch, ob man evtl. eine „Objektiv-Leiche“ im Schrank hat, die man dann evtl. verkaufen kann. Warum sollte man Geld im Schrank liegen haben, wenn man es sehr wenig benutzt? Für mich hat die Auswertung gezeigt, dass meine 50 mm, f 1.8 Nikon-Festbrennweite sehr selten auf der Kamera ist. Was mich jetzt zu der Überlegung bringt, es zu verkaufen. Wenn ich mit einer Festbrennweite unterwegs bin, dann mit dem 35 mm, f 1.8 von Nikon. Ich finde es schon interessant, wenn man die Jahreverteilung an einer grafischen- und Prozentualer Verteilung sieht. Zur Info! Die Auswertung habe ich aus Lightroom heraus über diese Webseite erstellt.
Statistische-Auswertung Objektive
04.01.2020
Gimbal „Feiyutech G6“ für meine GoPro 6 Black Um meine Videoqualität weiter zu verbessern, habe ich mir das o. g. Gimbal zugelegt. Damit möchte ich jetzt schon beim Filmen das Verwackeln vermeiden. Dadurch habe ich in der Videobearbeitung weniger Arbeit und diese Zeit kann ich dann besser nutzen. Nach ausführlicher Recherche im Web für meine GoPro 6 Black, habe ich mich für das o. g. Gimbal entschieden. Einer der Kaufgründe war der Neigungswinkel des Rollmotors von 35 Grad. Dieser Winkel hat den großen Vorteil, dass der Bildschirm von der GoPro nicht verdeckt ist und somit sichtbar bleibt. Am Wochenende werde ich meine ersten Filmversuche starten und ich bin jetzt schon auf das Ergebnis (Gimbal vs. Teleskophandstativ) gespannt. Leider ist der bestellte GoPro-Audioadapter für mein externes Mikro noch immer nicht geliefert. Mal sehen wann er kommt? Wenn ich die ersten Videos und Eindrücke mit dem Gimbal gemacht habe, werde ich davon berichten.
Gimbal "Feiuytech G6"
10.01.2020
Objektiv-Vergleich (Tamron SP 17-50 f/2.8 VR vs. Nikon 16-80 f2.8-4 E ED VR) Um die Bildqualität weiter zu verbessern, habe ich mir ein gut gebrauchtes Nikon 16-80 f 2.8-4 E ED VR Objektiv gekauft. Jetzt habe ich Vergleichsbilder zwischen den beiden Objektiven mit exakt den gleichen Kameraeinstellungen und Bildausschnitten (Zoomeinstellung bei 50mm) gemacht. Als Bildvorlage habe ich eine Weltkarten-Schreibtischunterlage genommen (schon etwas älter). Ich habe mit einem sichtbaren Qualitätsunterschied ja gerechnet, aber nicht mit so einem signifikanten Unterschied. Der Schärfenunterschied ist im Bildzentrum, sowie am Bildrand deutlich zu sehen. Die Farben sind beim Nikon geringfügig satter als beim Tamron. Gewichtsvergleich: Tamron: 570 g vs. Nikon 480 g. Man hat ein besseres Objektiv an den Kamera (in der Hand) und trägt noch 90 g wenig an Gewicht mit sich herum. Klasse! Sicher sind beide Objektive von der Technik nicht auf dem aller neuesten Stand, aber nur weil sie alt sind, sind sie nicht autom. „schlecht“. Bei beiden gibt es aktuell kein Nachfolgermodell, was auf dem Stand der Technik wäre. Da beide für die APS-C Sensoren ausgelegt sind und die Hersteller sich jetzt auf Vollformat stürzen, wird für die APS-C Generation (Fotografen), hier vermutlich wenig bis nichts mehr neues an technischer Weiterentwicklung kommen. Schade! Jetzt als Hobby-Fotograf sein kpl. APS-C Equipment für wenig Geld verkaufen, nur das man den Trend mit geht und immer auf dem neuesten technischen Stand ist, halte ich für nicht sinnvoll. Das muss aber jeder für sich selbst entscheiden. Damit ich keinen Urherberrechtsschutz begehe, kann ich die Vergleichsbilder der Weltkarte nicht veröffentlichen. Wenn das Wetter es wieder zulässt, werde ich draußen Vergleichsbilder machen und diese dann ergänzen.
Tamron vs. Nikon
19.01.2020